Zahnärztliche Chirurgie / Oralchirurgie

WurzelspitzenresektionenDer Fachzahnarzt für Oralchirurgie ist ein approbierter Zahnarzt (abgeschlossenes Zahnarztstudium) mit einer dreijährigen Weiterbildungszeit, wobei mindestens ein Jahr an einer Zahnklinik abgeleistet werden muss.

Die Oralchirurgie wird auch als dento-alveoläre Chirurgie, Zahn und Kieferkamm betreffende Chirurgie beschrieben, was zwar das Hauptarbeitsgebiet gut beschreibt, das Fach aber zu sehr eingrenzt, da eigentlich die gesamte Mundhöhle erfasst wird – also auch die Zunge und weitere Weichgewebe.

Die Mund- oder Oralchirurgie stellt auch in jeder Fachpraxis für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie – wie es der Name schon beschreibt – einen Hauptbestandteil der Tätigkeit dar.

Typische Behandlungen der Oralchirurgie:

  • Zahn- und Weisheitszahnentfernungen
  • Wurzelspitzenkappungen
  • Kieferzystenentfernungen
  • Kieferkammglättungen
  • Prothesenlagerverbesserungen
  • Lippen- /Zungenbandkorrekturen
  • Entfernung gutartiger Tumore
  • Entzündungschirurgie (Eiterungen/Abszesse)
  • Parodontologie
  • Implantologie

 

Links:
BDOBDIZDGParodontolgie